ByKOLLES RACING siegt im 6-Stunden-Rennen der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in China

ByKOLLES Racing hat im 6-Stunden-Rennen der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Shanghai einen wichtigen Klassensieg errungen. Das private LMP1-Team aus Greding (D) kam im achten von neun Saisonläufen 2016 auf den siebten Gesamtrang und wurde erstmals im laufenden Jahr für die harte Arbeit der gesamten Mannschaft entsprechend belohnt. Simon Trummer (CH), Oliver Webb (GB) und Pierre Kaffer (D) zeigten am Steuer des CLM P1/01 AER eine starke Leistung bei schwierigen Bedingungen.

„Endlich konnten wir einmal die Früchte unserer harten Arbeit ernten. Darauf haben wir viel zu lange warten müssen“, sagt ByKOLLES-Einsatzleiter Boris Bermes. „Wir haben uns im Verlauf des Wochenendes in Shanghai jederzeit auf die Vorbereitung des Rennens konzentriert und unser Ziel nie aus den Augen verloren. Das Team hat in allen Trainings, im Qualifying und am Sonntag im Rennen alles richtig gemacht. Mit einer konzentrierten und konsequenten Leistung konnten wir im schwierigen Wettbewerb bestehen. Das Ergebnis verleiht uns auf dem Weg zum Saisonfinale in Bahrain noch einmal enormen Schub.“

Continue Reading

ByKOLLES RACING für harte Arbeit und starke Leistung beim WEC-Lauf in Mexiko-Stadt unbelohnt

ByKOLLES Racing ist beim fünften Saisonlauf der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Mexiko-Stadt erneut durch einen Defekt am Antrieb ausgebremst worden. Das private LMP1-Team aus Greding fiel aufgrund einer langwierigen Reparatur weit zurück und verbuchte am Ende des 6-Stunden-Rennens Gesamtrang 21. Für die engagierte Mannschaft und die Piloten Simon Trummer (CH), Pierre Kaffer (D) und Oliver Webb (GB) wäre ein Resultat in den Top 6 möglich gewesen.

„Nach einer soliden Qualifikation, einem beeindruckenden Start in das Rennen und starken Stints unserer Piloten war es erneut ein Defekt an der Antriebseinheit, der uns um den verdienten Lohn gebracht hat“, fasst ByKOLLES-Einsatzleiter Boris Bermes zusammen. „Mit konsequenter Arbeit hatten wir uns auf die besonderen Herausforderungen des Autodromo Hermanos Rodriguez und die Lage in 2.300 Metern Höhe eingestellt. Aufgrund eines Schadens im Umfeld des Antriebs ging uns nahezu eine gesamte Trainingseinheit verloren, sonst hätten wir bei der Abstimmung sicherlich noch weitere Schritte machen und die Performance unseres CLM P1/01 weiter verbessern können. Bei problemloser Fahrt wäre im Rennen ein Topresultat in Sichtweite gewesen. Unsere Mannschaft und unsere Piloten haben auch in Mexiko optimale Leistungen gezeigt. Wir hoffen sehr, dass wir für unsere engagierte und gute Arbeit beim kommenden Rennen in Austin endlich mal belohnt werden. Wir haben beste Erinnerungen an Texas, denn 2015 haben wir dort einen großen Pokal mitgenommen.“

Continue Reading

ByKOLLES RACING möchte Vorjahreserfolg beim WEC-Rennen 2016 auf dem Nürburgring wiederholen

ByKOLLES Racing geht nach dem enttäuschenden Abschneiden bei den 24 Stunden von Le Mans mit hohen Zielen in das Rennwochenende der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) auf dem Nürburgring. Im vierten Saisonrennen 2016 peilt das Team aus Greding die Wiederholung des Vorjahreserfolgs an. 2015 hatte die LMP1-Privatmannschaft im 6-Stunden-Rennen in der Eifel einen Klassensieg errungen.

"Nach den anstrengenden und letztlich enttäuschenden Tagen in Le Mans haben wir Kraft getankt, die Ereignisse analysiert und noch einmal mit unserem Antriebspartner AER das Gespräch gesucht, damit wir in den kommenden Monaten hoffentlich von derartigen Defekten verschont bleiben", sagt ByKOLLES-Einsatzleiter Boris Bermes. "Die Schäden an den Benzinpumpen müssen aufhören – und zwar möglichst schnell. Wir sind zuversichtlich, dass wir im 6-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring stabil und schnell über die Runden kommen werden. Wir wollen die Fortschritte, die wir mit unserem neuen Aerodynamikpaket sowie zahlreichen Updates an Kühlung und Mechanik zweifellos gemacht haben, im Wettbewerb zeigen. Im vergangenen Jahr sind wir nach vergleichbaren Problemen in Le Mans im folgenden Rennen stark zurückgekommen. So soll es auch in diesem Jahr laufen."

Continue Reading

ByKOLLES RACING claims third place in the WEC 6 Hours of Spa-Francorchamps

ByKOLLES Racing finished the 6 Hours of Spa-Francorchamps (B) of the FIA World Endurance Championship (WEC) third in the LMP1 Private Teams category and sixth in the overall ranking. Drivers Simon Trummer (CH), Oliver Webb (GB) and James Rossiter (GB) took to the podium after completing a total of 151 race laps. In addition, the team from Greding, Germany took advantage of the sunny weather in the Ardennes during the weekend to continue testing in preparation for the highlight of the season, Le Mans (18th/19th June).

“Unfortunately we were struggling a little at the start of the event,” says Boris Bermes, ByKOLLES Director of Racing Operations. “We only completed five laps in the first practice session on Thursday due to issues with the engine. It would have been helpful to do some longs runs in that session to learn more about the behaviour of the Dunlop tyres. We made up for some of this in the following two practice sessions. Even though more time to practice would have been beneficial, we were able to improve the set-up of our car in time for the race. We focused on studying the behaviour of the tyres at high temperatures during the first stints of the 6-hour race. That is why we couldn’t do any double stint in the beginning. Unfortunately, we lost contact to the competition in the second half of the race due to technical issues with the engine. Despite all this we closed the gap considerably and were quite happy with our pace at the end. All in all we learned a lot about both the car and the tyres at the Belgium round, which will help us in the upcoming 24 Hours of Le Mans. We cannot wait for the highlight of the year!”

Continue Reading

Podium finish and important insights at WEC Six Hours of Silverstone

ByKOLLES Racing obtained important insights regarding the vehicle's development and the tyres at the first race of the 2016 FIA World Endurance Championship (WEC) season. Oliver Webb (GB), Simon Trummer (CH) and James Rossiter (GB) finished the 6-hour race at Silverstone (GB) third, claiming a podium finish in the LMP1 Private Teams category.

“The weekend was very interesting and provided a lot of important insights which will definitely help us in our preparations for the highlight of the season at Le Mans,” says Boris Bermes, ByKOLLES Director of Racing Operations. “Due to the changeable conditions throughout the weekend, we had a chance to collaborate with our new tyre partner Dunlop in particular and test all available options. Our good work was rewarded with the pole position in our category. Unfortunately, we lost ground early in the race due to a suspension failure. Otherwise, we could have done even better. Finishing the race is particularly important for us. The team did a perfect job, and the drivers provided us with extensive feedback, which we will take into account in the further development of our CLM P1/01 AER. At Silverstone, our car had a new front end which worked great. We will take further steps over the next few weeks.”

Continue Reading

  • Enso
  • Partner Pmc
  • Heki Assetmanagement
  • Partner Omp
  • Partner Floyd
  • Partner Pitwalk
  • ByKolles Corse Clienti
  • Partner Mark Antar
  • Brenner
  • Greenrock
  • Partner Michelin
  • Burst Esport
  • Partner Kennol
  • Partner Michelin
  • Partner Kennol
  • Partner motioncompany
  • GIBSON Technology
  • Partner Bbs
  • Partner Ravenol
  • Partner Motioncompany